logotype

DARC-UMFRAGE CM-AUSSCHREIBUNG

Stellungnahme des OV Y28 zur Umfrage CM-Ausschreibung

Wir bedanken uns für die statistische Auswertung der CM-Daten und begrüßen die Umfrage, schließt sie doch an unsere Stellungnahme vom 11.01.2021 zur CM* 2021 an. Trotzdem raten wir zu besonderer Vorsicht bei der Bewertung statistischer Ergebnisse, da diese zumindest signifikant sein müssen. Zudem kann ein Corona-Effekt schnell verpufft sein.


Wir unterstützen ausdrücklich eine progressive Fortentwicklung der Club-Meisterschaft, wobei Bewährtes nicht ohne Not über Bord geworfen werden darf.

Eine Umfrage macht nur dann Sinn, wenn die in diesem Zusammenhang verwendeten Begriffe klar definiert sind. Nur so können sie einheitlich verstanden und angewendet werden.

Zum Begriff Meisterschaft verweisen wir auf deren Definition im Duden: „… Meisterschaft …
2. a) jährlich stattfindender Wettkampf zur Ermittlung der besten Mannschaft oder des besten einzelnen Wettkämpfers, der besten einzelnen Wettkämpferin in einer bestimmten Disziplin …“https://www.duden.de/rechtschreibung/Meisterschaft

Diese Definition schließt nach unserem Ermessen ein Verfahren „Masse macht Meister“ aus. Eine hohe Beteiligung hat naturgemäß auch ihre Berechtigung und Bedeutung – dann allerdings im Sinne eines Aktivitäts- bzw. Mobilisierungsgedankens.

Eine Erweiterung des Begriffs Club-Meisterschaft unter Berücksichtigung aller eingereichten Logs käme demgemäß einer „Selbstkastration“ gleich – allein schon deshalb, weil der Meisterschaftsbegriff missbräuchlich verwendet würde. Dies kann nicht gewollt sein. Bundes-/Landesmeister und mitgliederaktivster Sportverein dürfen nicht auf dasselbe Podest gehievt werden.

Vor diesem Hintergrund plädieren wir dafür, dass in Version C die Classic-Variante als CM und die Open-Variante als Aktivitätswettbewerb durchgeführt werden. Gleichwohl können Sieger und Platzierte beider Varianten auf Bundes- und Distriktebene ausgezeichnet werden.

Wir sind auf das Ergebnis der Umfrage gespannt, gehen davon aus, dass ein Beschlussvorschlag noch einmal zur Diskussion gestellt wird und konservieren unseren sportlichen Ehrgeiz bis zum Inkrafttreten einer Club-Meisterschaftsausschreibung, die diese Bezeichnung auch verdient.

Impressum

Anschrift:
Reinhard Schwietzke
Liubaweg 5
15907 Lübben/OT Hartmannsdorf
Telefon: 03546 / 185457

Bankdaten:

Y28
Bankname: Postbank
IBAN: DE61 5001 0060 0990 2486 09
SWIFT BIC: PBNKDEFF

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Reinhard Schwietzke
Jens Haußmann
Frieder Berger

Inhalt:

Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit, Verlässlichkeit und Vollständigkeit der Inhalte.
Alle von uns gewonnenen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen verarbeitet.

Verantwortlich für den Inhalt:

Ortsverband Spreewald - Y28

Administratoren:

Reinhard Schwietzke

Externe Links:

Gemäß dem Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - \\\"Haftung für Links\\\" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links.

Copyright:

Alle Rechte vorbehalten.

Insbesondere bedürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und ähnlichem im Internet sowie Vervielfältigung auf jegliche Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM usw. - ebenfalls auszugsweise - der vorherigen schriftlichen Zustimmung vom OV - Y28.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte (bspw. Spielberichte) kann keine Haftung übernommen werden. Mit Übergabe der Manuskripte und Bilder an die Redaktion erteilt der Verfasser dem OV - Y28 das Recht zur Veröffentlichung.

Bildnachweis:

Design und Realisierung:

alt

www.pixillo.com

Mitglieder

DG6IDA
Torsten
DH0EE
Rüdiger
DH0JAE 
Frank
DH2FBC
Frieder
ex: DO2FBC
DH3FEN
Andreas
DH6ICE
Jürgen
DK8CX
Arnim
DL2AVC
André
DL6UD
Manfred
DL6UJH
Jens
DL6UMR
Michael
DL6UVS
Volker
DL8MF
Immo
DL8UAL
Dieter
DL8UEF
Harald
DL9UFB
Wolfgang
DM3ZM
Harald
ex:DO9HSK
DM3ZF 
Reinhard
ex:DL7VZF
DO1OHL
Olaf
DO1CPC
Christian
DO3LF
Frank
DO4WP
Wolfgang
DH2UBG
Bernd
DH2UBG
Bernd
DC4JWD
Joachim
DO1NIC
Peter
DO2SBS    
Sven
DO6EBB
Enrico
DO1REL
Rajko
DG0UKW
Reinhard
DG3GMB
Barbara
DG3GR
Wilfried
 
o. Rufz.
Henry
DE3MSL
Martin
DE5AST
Andreas
 

ehemalige Mitglieder des OV:
DG6IBW (sk), DO1XM (sk), DO8XK (sk), DL1BSZ (sk), DL4LRM (sk), DL8UAW (sk)
DG6IMR, DG6ITS, DG6MIK, DH1RSR, DL6RON, DL6UAL, DL6UGL, DL8URD,
DO1SFL, DO2AFL


Spreewalddiplom

Spreewalddiplom

 
Bedingungen / Rules - see english text below:
 
Das Spreewalddiplom kann von Funkamateuren und SWL beantragt werden. 
Es wird als Anerkennung für Funkverbindungen ab dem 03.10.1990 mit Amateurfunkstationen in der Region Spreewald und mit Ortsverbänden an der Spree verliehen.
 
Der Spreewald ist als Naturschutzgebiet von der UNESCO anerkannt.
Für das Diplom ist eine Verbindung mit der Klubstation des OV Spreewald Y28, DL0LSW, oder dem Contestrufzeichen DM2W obligatorisch.
 
Weiter benötigen:
 
  Mitglieder OV Y28 verschiedene Ortsverbände an der Spree
Deutsche Stationen 6 6 (je 2 aus den Distrikten S, Y und D)
Europäische Stationen 3 3 (je 1 aus den Distrikten S, Y und D)
DX Stationen 1 2 (aus 2 verschiedenen Distrikten S, Y, bzw. D)
 
Sonderstationen des OV Y28 (u.a. DA0LSW, DR400PG, DM700LSW) können einmalig als Joker für eine fehlende Verbindung genutzt werden. Weitere Klubstationen des OV Y28, die ebenfalls als Mitglied des OV Y28 zählen,  sind: DL0CAL, DK0KAT sowie die Ausbildungscalls DN2FBC, DN3ZF, DN6SEG sowie DN3ZM.
 
Die Gebühr für das Diplom in Papierform beträgt für europäische Stationen 5,00 €, für DX-Stationen 7 US-$.
Darüber hinaus steht das Diplom als .pdf für 2,00 € zur Verfügung.
Die Gebühren können auf das Konto des Ortsverbandes überwiesen werden:
IBAN DE61 5001 0060 0990 2486 09
BIC PBNKDEFF
 
Der Diplomantrag erfolgt mit einer bestätigten Aufstellung vorhandener QSL-Karten (GCR-Liste), welche durch zwei Unterschriften bestätigt oder mittels DARC Community Logbuch - DCL - erstellt wurde.
 
Diplommanager: DM3ZM, Harald Siewert, Klessower Dorfstraße 5, D-03222 Lübbenau
 
Die aktuelle Mitgliederliste des OV Y28 ist auf der Homepage ersichtlich.
Ehemalige OV-Mitglieder (siehe Mitgliederliste) zählen für die Zeit der Zugehörigkeit zum Ortsverband Y28.
  
Wertbare Ortsverbände an der Spree sind:
S 04 - Löbau              Y 07 - Königs Wusterhausen        D 01 - Charlottenburg
S 16 - Bautzen            Y 15 - Spreeaue                   D 06 - Spandau
S 12 - Sohland            Y 18 - Fürstenwalde               D 09 - Tiergarten
S 25 - Bautzen Land       Y 24 - Cottbus                    D 17 - Mitte
S 28 - Weißwasser         Y 30 - Spremberg                  D 19 - Friedrichshain
S 29 - Hoyerswerda                                          D 21 - Köpenick
                                                            D 25 - Treptow

 

 

Both radio amateurs and SWL can apply for the Spreewalddiplom.

It is awarded as an appreciation for radiocommunication with amateur radio stations in the Spreewald region and with local associations (OV) along the river Spree, starting from October 3rd in 1990.

The Spreewald is a UNESCO approved natural reserve.

A connection with the club station of OV Spreewald Y28 - DL0LSW - or the contestcall - DM2W -  is required in order to receive the diploma.

Further requirements:

        OV Y28 members        Local Associations (OV) along the river Spree
German stations                     6                   6 (each 2 from OV S, Y and D)
European stations                     3                   3 (each 1 from OV S, Y and D)
DX stations                     1                   2 (from 2 various OV S, Y or D)

2 certain special stations of the OV Y28 (for example DA0LSW, DR400PG, DM700LSW) can be used as a "joker" for a missing connection just once. Club stations DL0CAL, DK0KAT and the training calls DN2FBC, DN3ZF, DN6SEG and DN3ZM are also members of the OV Y28. 

The diploma fee is 5,00 EUR€ for european stations and 7,00 USD for DX stations. In addition, the diploma is available as a .pdf for 2,00 .

IBAN: DE61 5001 0060 0990 2486 09

BIC: PBNKDEFF

The award application is done with a confirmed list of existing QSL-Cards (GCR list), which was confirmed by two signatures or created by the DARC Community Logbook - DCL -.

Diploma manager: DM3ZM, Harald Siewert, Klessower Dorfstraße 5 D-03222 Lübbenau, Germany

A list of all current members of the OV Y28 can be seen on the homepage. Former OV members (see members list) count to the OV Y28 for their time of belonging.

Locale Associations along the river Spree:

 

S 04 - Loebau             Y 07 - Koenigs Wusterhausen       D 01 - Charlottenburg
S 16 - Bautzen            Y 15 - Spreeaue                   D 06 - Spandau
S 12 - Sohland            Y 18 - Fuerstenwalde              D 09 - Tiergarten
S 25 - Bautzen Land       Y 24 - Cottbus                    D 17 - Mitte
S 28 - Weisswasser        Y 30 - Spremberg                  D 19 - Friedrichshain
S 29 - Hoyerswerda                                          D 21 - Koepenick
                                                            D 25 - Treptow

 

 

Über uns

Entwicklung des Amateurfunks im Spreewald und Chronik von Y28

 

Unser Ortsverband wurde am 17. Mai 1990 gegründet.

Aber natürlich gab es schon vorher Amateurfunk im Spreewald:

 

1954: erste Erwähnung eines Funkempfangsamteurs in Calau Horst Däumer

 

1957:  In den Rufzeichenlisten des Bezirksvorstandes der GST sind folgende Funkamateure

           aufgelistet:

          DM3KGF - Horst Däumer in Calau

          DM3KNF - Hans Groger in Lübben

          DM3KOF - Walter Gohla in Luckau

 

1960: Gründung der Klubstation DM3UF in Lübbenau mit DM2AGF Wilhelm Laurich

          als Leiter. Betrieb erfolgt aus der Betriebsberufsschule des Kraftwerkes in Lübbenau.

 

Stationsausrüstung: Panzerfunkstation 10 RT (10 W pep) mit nachgeschaltetem Collinsfilter , Allwellenempfänger Dabendorf

Genutzt wurde die Station auch von Lehrlingen der Betriebsberufsschule, wie die folgende QSL- Karte zeigt (tnx an Christof DJ3CS ex DM3TUF):

 

Die Station arbeitet ca. 14 Jahre und wird dann wieder aufgegeben.

 

1964: Gründung der Klubstation DM3ZF in Lübben unter DM2AWF Dr. Ullrich KLeczewski

Logbuchauszug der Klubstation DM3ZF von 1964/1965

 

1966: Es gibt ca. 8 Funkamateure im Spreewald, davon sind namentlich erwähnt:

           DM2AGF  Wilhelm Laurich

           DM2AWF Dr. Ullrich Kleczewski

           DM3ZUF  Manfred ?

           DM3VUF  Klaus Volkmer

           DM3TUF  Christof Steinborn

           DM3YZF  Erich Hoeft

           DM3XZF  Gert Schnitt

 Das DMCA-Diplom von DM3XZF von 1967

 1968: Übernahme der Verantwortung für die Klubstation DM3ZF durch DM2CZF Guido Janz

           Umzug in Räume der EOS "J.W.v.Goethe", dem heutigen Paul-Gerhard-Gymnasium.

 

1979: Die Lübbener Klubstation erhält einen Kurzwellentransceiver Teltow 215. Damit kann

          nun auf allen damals verfügbaren Kurzwellenbändern Funkbetrieb durchgeführt werden.

Fieldday mit Teltow 215 Anfang der 80'ger Jahre, am Mikrofon Y47RF Andreas Kasparz

 

1980: Die DDR bekommt den Rufzeichenblock Y2 - Y9 zugewiesen. Aus DM3ZF wird Y47ZF.

          Zu diesem Zeitpunkt gibt es im Spreewald weiterhin weniger als 10 Funkamateure.

 

1982: Das erste UKW-Relais der Region wird in Gehren, in der Nähe von Luckau errichtet.

          Betreiber der Anlage ist Oskar Radwan Y21OF aus Jessen.

 

1984: In Luckau wird durch Manfred Zimmerman die Klubstation Y62ZF gegründet.

 

1985: Nach langer Pause hat auch Lübbenau mit Y67ZF wieder eine Klubstation.

          Leiter wird Harald Domann.

                                                    

 

1987: In Calau wird durch Wolfgang Vormelchert mit Y45ZF die vierte Klubstation der

          Region in Betrieb genommen.

 

1990: Wendezeit - der Radioklub der DDR schließt sich dem DARC an. Die vier in der Region

          beheimateten Klubstationen schließen sich auf Initiative von Y22DF Steffen Heusler

          zum Ortsverband Spreewald zusammen. Steffen Heusler wird erster Ortsverbands-

          vorsitzender.

          Dem Ortsverband wird der Kenner Y28 zugeteilt. Ihm gehören zur Gründung

          15 Mitglieder an.

                                                

        v.l.n.r. Guido Y23ZF/DL8UAW Gerhard Y24SF, Frank Y47-01/F /DH0JAE, Steffen Y22DF/DL6UAL

                           Volker Y67XF/ DL6UVS, Wolfgang Y45ZF/DL9UFB, Reinhard Y62YF/DG0UKW, Manfred Y62ZF/DL6UD

      Damit beginnt die "offizielle" Geschichte des Ortsverbandes.

 

1993: Der Rufzeichenblock Y2 - Y9 wird geschlossen. Die Klubstationen des Ortsverbandes

          erhalten die Rufzeichen DL0LSW und DL0CAL. Hauptsächlich wird der UKW-

          Bereich aktiviert und regelmäßig an UKW-Contesten teilgenommen.

 

1994: Am 27.November gelingt der Crew von DL0LSW die erste Erde-Mond-Erde

          Verbindung in der Region - Gegenstation ist VE3ONT. 

 

1998: Zur Förderung der Funkaktivitäten aus und mit dem Spreewald gibt der Ortsverband ein 

          eigenes Diplom heraus - das "Spreewalddiplom". Erster Diplommanager wird Konny DL4LRM

          der auch Gestalter des Diploms ist.

 

2000:Anläßlich des Landesgartenschau in Luckau sowie der 850-Jahr Feier von Lübben wird

          erstmalig das Sonderrufzeichen DA0LSW aktiviert.

 2003: (wird fortgesetzt.....)

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge...

  1. Home
  2. Administratorkomponenten

Unterkategorien

2021  Ortsverband Spreewald - Y28   Umsetzung und Verwaltung von Pixillo Media Solutions UG (haftungsbeschränkt)
background